Tankautomaten-Cloud
Projektbeispiel: Digitalisierung von Betriebstankstellen
22. August 2019
Überwachung Ortsnetz-Trafos
Projektbeispiel: Smarte Ortsnetz-Trafos mit LoRaWAN-Vernetzung
8. Dezember 2019

Projektbeispiel: LoRaWAN für Umweltsensoren

LoRaWAN Umweltsensor

LoRaWAN Umweltsensor

Auf dem Dach unseres Firmengebäudes überwacht seit einigen Monaten eine modulare Sensoreinheit von Acal BFi die Durlacher Luft und liefert zuverlässig per LoRaWAN zahlreiche Messwerte zum Gehalt von Feinstaub, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Ammoniak, Stickstoffmonoxid und -dioxyd an unser Indoor-Gateway im ersten Stock. Hierbei halten wir die (hohe) Luftqualität in Karlsruhe nicht unter Generalverdacht – vielmehr liefert uns die Station die erforderlichen Testdaten zur Weiterentwicklung der zugehörigen Software-Plattform.

Wir sehen die Einbindung dieser Messstationen nicht nur als wichtige und sinnvolle Anwendung im Smart-City-Kontext, sondern auch als echten Mehrwert für Unternehmen, die eine Kontrolle oder einen Nachweis dieser Messungen durchführen. Dank einer zuverlässigen und kostengünstigen Vernetzung via LoRaWAN (und optionaler PV-Stromversorgung) lassen sich derartige Umweltstationen einfach installieren und mit sehr niedrigen Betriebskosten betreiben. Im Kontext von enerchart bieten diese Sensoren auch einen echten Mehrwert als Ergänzung zum Energiemonitoring.

Mit der von uns entwickelten Plattform kann ein Portfolio von Sensoren verwaltet und überwacht werden. Zu jedem Parameter können Grenzwerte definiert werden, bei deren Überschreitung automatisch eine Alarmierung über unterschiedliche Kanäle erfolgt. Mit dem gewohnten Komfort der enerchart-Visualisierung ist eine interaktive und explorative Auswertung der Messdaten spielend einfach möglich.

Gerne beobachten wir gemeinsam mit Ihnen in einer Präsentation die Qualität der Karlsruher Luft und vor allem die Qualität unserer Softwareentwicklungen.

Deutsch